13. Mai 2018 St.Gallen Turniersieger 2018 Erfolgreiche elfte Turnierausgabe in Altstätten 4500 Besucher zog das elfte Internationale U19-Fussballturnier auf die Sportanlage Gesa in Altstätten. Der Turniersieg ging verdient an den FC St.Gallen 1879.   FUSSBALL. Ein stimmungsvolles elftes Internationales U19-Fussballturnier auf der Sportanlage Gesa ist bereits wieder Geschichte. Auch in diesem Jahr hat es sich gezeigt, dass der Grossanlass im Oberrheintal bei den Fussballfans in der Region geschätzt wird. 4500 Zuschauerinnen und Zuschauer lockte das Turnier an den beiden Tagen auf die Altstätter Gesa. Die Besucher wurden mit intensiven und attraktiven Spielen belohnt. Der Sieg ging in diesem Jahr verdient an den FC St.Gallen 1879. Die Ostschweizer zeigten ein hervorragendes Turnier und holten sich nach 2000 den zweiten Turniertitel in Altstätten.   Eintracht und Las Palmas enttäuschen – Nitra wieder stark In beiden Gruppen standen die beiden Halbfinalisten bereits vor der letzten Runde fest. In der Gruppe A setzte sich der FC St.Gallen und Leicester City durch. Die Ostschweizer holten dank einem 1:0-Sieg im abschliessenden Gruppenspiel den verdienten Gruppensieg. Weniger erfolgreich war der deutsche Vertreter Eintracht Frankfurt und UD Las Palmas aus Spanien. In der Direktbegegnung gab es für beide einen Zähler – dank dem besseren Torverhältnis qualifizierten sich die Deutschen für das Spiel um Rang fünf. In der Gruppe B qualifizierte sich der FC Nitra und SC Internacional für die Halbinfals. Der Gruppensieg ging an den Slowakischen Vertreter FC Nitra. Die Gäste aus Osteuropa zeigten wie 2016 einen sehr guten Auftritt. Der FC Nitra zeigte auf und neben dem Feld einen äussert sympathischen Eindruck und begeisterte das Publikum einmal mehr. Aus sportlicher Sicht gab es für den FC Altstätten verstärkt nicht viel zu jubeln. Dennoch zeigte das Team von Daniel Eugster einen kämpferischen und leidenschaftlichen Auftritt der leider nicht belohnt wurde. Der dritte Rang in dieser Gruppe ging an den Turniersieger von 2010 SK Sturm Graz.   Podestplätze im Elfmeterschiessen ermittelt Der gute Eindruck des FC St.Gallen wurde am Samstag im ersten Halbfinal bestätigt. Die Ostschweizer setzten sich im ersten Halbfinal dank den Treffern von Fazliji und Sutter mit 2:0 gegen den SC Internacional durch. Im zweiten Spiel um den Einzug ins Endspiel entschied ein Tor in der 42 Minute die Partie: Die Engländer aus Leicester setzten sich somit gegen den FC Nitra mit 1:0 durch. In den anschliessenden Rangspielen holte Las Palmas den siebten Rang dank einem Sieg über das Heimteam. Im Spiel um Rang fünf besiegte Sturm Graz die Eintracht Frankfurt mit 1:0. Das Spiel um den dritten Platz musste im Elfmeterschiessen entschieden werden: Der FC Nitra zeigte sich nervenstärker als die Brasilianer aus Porto Alegre und gewannen dieses mit 6:5. Nach sehr intensiven 50 Minuten ging auch das Endspiel um den Altstätter Bär ins Elfmeterschiessen. Der FC St.Gallen und Leicester City zeigten ein tolles und attraktives Endspiel um den Turniertitel. Nach dem späten 2:2-Ausgleich der Engländer eine Minute vor dem Ende, siegten die St.Galler dann schlussendlich doch noch im Elfmeterschiessen (7:5 n.P).   Erfolgreiches U19-Turnier auf und neben dem Platz “Wir haben auch in diesem Jahr wieder guten und hochstehenden Fussball gesehen“, bilanzierte ein zufriedenen OK-Präsident Urs Schneider nach Turnierende. Viele Tore sahen die zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauer über beide Tage. Auch die Mannschaften schenkten sich auf dem Platz nichts. “Wir haben insgesamt ein sehr gutes Turnier erlebt. Über 300 freiwillige Helferinnen und Helfer standen über diese Tage im Einsatz. Nur dank dem grossen Einsatz aller, kann ein solcher Grossanlass durchgeführt werden“, sagt der Präsident an der Rangverkündigung. Auch neben Platz lief alles Reibungslos ab: “Wir haben von den Teams nur positives Feedback erhalten. Das ist für uns als Turnierorganisation unglaublich wichtig“, sagt Urs Schneider weiter.   Das nächste Internationale U19-Fussballturnier findet am 22. und 23. Mai 2020 statt. Pictures U19 Tournament 2018 12. Mai 2018 St.Gallen Turniersieger 2018 Der FC St.Gallen ist nach 2000 wieder Turniersieger am 11. Internationalen U19-Turnier in Altstätten. Das Turnier zog über beide Tage 4500 Zuschauer an. FUSSBALL. Der FC St.Gallen bestätigt die gute Leistung vom Freitag und holt sich am 11. Altstätter U19-Turnier den zweiten Turniersieg. Das Team aus der Kantonshauptstadt gewann das Halbfinal gegen den Brasilianischen Vertreter SC Internacional mit 2:0. Im Final siegten die St.Galler gegen Leicester-City mit 7:5 nach Elfmeterschiessen. Nach 50 Minuten hiess das Resultat 2:2. Die Engländer schafften den Finaleinzug dank einem Sieg im Halbfinal gegen den slowakischen Vertreter FC Nitra. Tolle Spiele vor grosser Kulisse Der FC Nitra hinterlegte auch in diesem Jahr eine gute Visitenkarte. Die Slowaken gewann zum Schluss das Spiel um Platz drei gegen den SC Internacional nach Elfmeterschiessen. “Wir haben auch in diesem Jahr wieder guten und hochstehenden Fussball gesehen“, bilanzierte ein zufriedenen OK-Präsident Urs Schneider nach Turnierende. “Vor allem freut uns, dass wir in diesem Jahr über beide Tage 4500 Zuschauer begrüssen durften“, so der Präsident weiter. Die hinteren Plätze belegt der SK Sturm Graz (5.), Eintracht Frankfurt (6.), UD Las Palmas (7.) und der FC Altstätten verstärkt (8.). Abschlussrangliste und Resultate 12. Mai 2018 St.Gallen Turniersieger 2018 Der FC St.Gallen ist nach 2000 wieder Turniersieger am 11. Internationalen U19-Turnier in Altstätten. Das Turnier zog über beide Tage 4500 Zuschauer an. FUSSBALL. Der FC St.Gallen bestätigt die gute Leistung vom Freitag und holt sich am 11. Altstätter U19-Turnier den zweiten Turniersieg. Das Team aus der Kantonshauptstadt gewann das Halbfinal gegen den Brasilianischen Vertreter SC Internacional mit 2:0. Im Final siegten die St.Galler gegen Leicester-City mit 7:5 nach Elfmeterschiessen. Nach 50 Minuten hiess das Resultat 2:2. Die Engländer schafften den Finaleinzug dank einem Sieg im Halbfinal gegen den slowakischen Vertreter FC Nitra. Tolle Spiele vor grosser Kulisse Der FC Nitra hinterlegte auch in diesem Jahr eine gute Visitenkarte. Die Slowaken gewann zum Schluss das Spiel um Platz drei gegen den SC Internacional nach Elfmeterschiessen. “Wir haben auch in diesem Jahr wieder guten und hochstehenden Fussball gesehen“, bilanzierte ein zufriedenen OK-Präsident Urs Schneider nach Turnierende. “Vor allem freut uns, dass wir in diesem Jahr über beide Tage 4500 Zuschauer begrüssen durften“, so der Präsident weiter. Die hinteren Plätze belegt der SK Sturm Graz (5.), Eintracht Frankfurt (6.), UD Las Palmas (7.) und der FC Altstätten verstärkt (8.). Abschlussrangliste und Resultate 11. Mai 2018 Toller Auftakt vor 2150 Zuschauern Mit dem SC Internacional, FC Nitra und Leicester City stehen drei Mitfavoriten im Halbfinal des 11. Internationalen U19-Fussballturnier in Altstätten. Der FC St.Gallen ist die positive Überraschung vom ersten Turniertag und steht als Gruppensieger im Halbfinal. FUSSBALL. Der erste Turniertag zog bei bestem Fussballwetter 2150 Zuschauer auf die Sportanlage Gesa in Altstätten. Die Teams zeigten sich in diesem Jahr treffsicherer als auch schon. Als treffsicherstes Team zeigte sich der SC Internacional aus Brasilien mit acht Treffern. Dennoch reichte es den Südamerikaner nicht für den Gruppensieg. Im letzten Gruppenspiel unterliegt der SC Internacional dem slowakischen Vertreter FC Nitra. Der letztjährige Finalist aus der Slowakei unterstreicht auch in diesem Jahr wieder seine Ambitionen. Altstätten in der Gruppe chancenlos Die anderen beiden Teams waren in der Gruppenphase chancenlos. Die Gäste aus Österreich schossen sich in der letzten Partie gegen das Heimteam FC Altstätten verstärkt den Frust von der Seele und gewannen mit 3:0. Der FC Altstätten reichte es somit nur für den letzten Tabellenrang. Auch in der Gruppe A standen wie in der anderen Gruppe die Halbfinalisten bereits vor der letzten Runde fest: Leicester City und der FC St.Gallen setzten sich gegen die Kontrahenten aus Las Palmas und Frankfurt durch. Intensive Spiele auf der Gesa Während die St.Galler mit dem Gruppensieg überraschten enttäuschten vor allem die Spanier und die Deutschen. Beide Vertreter hatten nichts mit der Halbfinalqualifikation zu tun. Im Halbfinal erwarten die Zuschauer interessante Spiele. Der FC St.Gallen trifft auf den SC Internacional und Leicester City kämpft gegen den FC Nitra um den Finaleinzug. Die Halbfinals starten am Samstag um 12.00 Uhr. 08. Mai 2018 TV-Talk Sportarena auf kommu.tv 07. Mai 2018 Spitzenfussball auf der Altstätter GESA Am kommenden Wochenende  11. Und 12. Mai 2018 findet auf der Altstätter GESA zum elften Mal das internationale U19-Fussballturnier statt. Auch in diesem Jahr beehren interessante Nachwuchstalente aus Europa und Südamerika das Oberrheintal. Auch in diesem Jahr dürfen die Zuschauerinnen und Zuschauer in Altstätten neben dem hochklassigen internationalen Nachwuchsfussball auf einen hochklassigen Anlass freuen. Das Rahmenprogramm wird wie in den vergangenen Jahren abgehalten aber zum ersten Mal steht das Turnier unter neuer Führung. Nach zehn Austragungen hat Turniermitgründer Urs Steiger das Amt an Urs Schneider übergeben: «Wir arbeiten innerhalb des OK eng zusammen, was dazu führt, dass wir ein hervorragendes Turnier und einen guten Ruf haben. Viele Turniere unserer Art sind in den letzten Jahren vom Kalender verschwunden», so Schneider. Wahrlich ist der Altstätter Grossanlass zusammen mit dem FIFA-Youth-Cup in Zürich um dem U19- Turnier in Aesch der einzige Anlass in dieser Art in der Schweiz.  In den letzten Jahren haben die Organisatoren in Altstätten eine starke Professionalisierung mitgemacht: «Um gute Mannschaften zu engagieren braucht es immer grösseren Einsatz und ein perfekt organisiertes Turnier. Auch gehören mehr Reisen zu den Teams zum Alltag», so OK-Präsident Schneider. Aber auch im Bereich Social Media, Website und Sponsorenauftritte mit der LED-Wand haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Starkes Teilnehmerfeld auf der Gesa Auch in diesem Jahr punkten die Organisatoren mit einem starken Teilnehmerfeld an der elften Ausgabe des Turniers. Teams aus sieben verschiedenen Nationen kämpfen um den berühmten  «Altstätter Bär» wie die Siegertrophäe genannt wird.  «Besonders freut uns, dass wir mit Frankfurt einen Bundesligisten verpflichten konnten, was für unser Turnier sehr wertvoll ist, da viele Ostschweizer die Bundesliga aktiv mitverfolgen», so OK-Präsident Urs Schneider. Auch aus dem Mutterland des Fussball dürfen die Rheintaler ein Team begrüssen: Mit Leicester-City wird die Tradition eines englischen Teams fortgesetzt. Ebenfalls gastiert auch ein Team aus