Gruppe A
U19
Gruppe B
Der Titelverteidiger Atletico Paranaense ist auch im Jahr 2016 wieder auf der GESA zu Gast. Die Brasilianer die ihre Teilnahme als Titelverteidiger wieder auf sicher hatten, sind zum dritten Mal zu Gast im Oberrheintal. Stadt: Curitiba ist die Hauptstadt des Bundesstaates Paraná im Süden von Brasilien, zwischen Sao Paulo und Porto Alegre auf rund 930 Metern über Meer gelegen. Die Stadt ist eines der schönsten Beispiele für eine rasante und doch organisierte und verantwortungsbewusste wirtschaftliche und industrielle Entwicklung. Die Stadt hat diverse städtebauliche Planungsprojekte durchlaufen, um ein unkontrolliertes Wachstum zu verhindern und ist mittlerweile international zu einem Paradebeispiel dafür geworden, wie man so heikle Themen wie Transport/Verkehr und Umweltfragen angehen kann. Curitiba ist heute mit 1,8 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt im Süden Brasiliens und bietet dank zahlloser Parks und Grünanlagen und einem reichhaltigen kulturellen Angebot seinen Bewohnern trotz der rasanten industriellen Entwicklung eine beachtliche Lebensqualität. Die Curitibanos verdanken ihren kulturellen Reichtum vor allem der massiven Einwanderungswelle, die es im 19. Jahrhundert im Süden Brasiliens gab, und die viele Deutsche, Italiener, Ukrainer und Polen in die Region brachte. Mannschaft: In Curitiba sind zwei Traditionsklubs des brasilianischen Fussballs beheimatet: der Coritiba Foot Ball Club und der Clube Atlético Paranaense (gegründet 1924) - die Aufeinandertreffen gehören jeweils zu den spannendsten Derbys des Landes, den sogenannten Atletiba. Atlético Paranaense, O Furacão (der Wirbelsturm genannt), sicherte sich 2001 den nationalen Meistertitel und ist im Besitz des Joaquim-Américo-Stadions, auch bekannt unter dem Namen Arena da Baixada. Das Stadion wurde 1999 abgerissen, komplett neu gebaut und gilt mittlerweile als eines der besten und modernsten Fussballstadien in Brasilien. Auf die Fussball-WM hin wurde das Stadion nochmals ausgebaut - wo dann an der Weltmeisterschaft 2014 auch Spiele stattfanden. Die Fussballschule Atlético Paranaenses ist einzigartig und exklusiv in Brasilien. Bereits im Alter von drei Jahren werden Kinder in verschiedenen Fussballschulen aufgenommen und ihnen von bestens ausgewiesenen Fussballlehrern, nebst Taktik, vor allem Disziplin, Verantwortung und Kameradschaft nähergebracht. Dies ist ein wesentlicher Unterschied zu den zahlreichen Fussballschulen in anderen Städten, die vielfach von ehemaligen Fussballprofis geführt werden und nur den Übertritt ins Ausland zum Ziel haben. Einen Kurzauftritt bei Atlético hatte auch der Deutsche Lothar Matthäus. Der ehemalige Internationale war im Jahr 2006 für einige Monate Trainer in Curitiba. In der Juniorenbewegung zeigt sich auch immer wieder, dass Paranaense Nachwuchsnationalspieler ausbildet. Wir dürfen im Mai wiederum gespannt sein, mit was für Nachwuchstalenten die Brasilianer antreten werden. Der Titelverteidiger mit Sicherheit auch um den Turniersieg 2016 ein Wörtchen mitreden.
Version 16.4.01
2015 © u19.ch ¦ by bamp.ch
Brasilien
Atlético Paranaense